Das Stre­ben nach einer höhe­ren Pro­fi­ta­bi­li­tät ist ein kom­ple­xes Unter­fan­gen

Was alles müsste sich in Ihrem Unter­neh­men ver­ändern, um unterm Strich pro­fi­ta­bler zu wer­den?

Stra­te­gi­sche Neu­aus­rich­tung? Neue Ziel­grup­pen? Per­so­nal­ab­bau? Inves­ti­tio­nen in Con­trol­ling, Mar­ke­ting, Ver­trieb, Pro­zess­op­ti­mie­rung, Digi­ta­li­sie­rung, ERP, Mit­ar­bei­ter­füh­rung und Talent-Manage­ment, …?

Wo set­zen Sie pri­mär an? Nach wel­chen Prio­ri­tä­ten machen Sie wei­ter?

Sie wer­den zwecks

  • Ana­lyse der wah­ren Ursa­chen und Wech­sel­wir­kun­gen,
  • Erar­bei­tung der Lösung und der inter­nen Kom­mu­ni­ka­tion und
  • Umset­zung der Lösung…

vor allem Zeit benö­ti­gen. Sehr viel Zeit! Aber woher neh­men in der Hek­tik des Tages­ge­schäf­tes?

Wäh­rend der Umset­zungs­phase kommt erschwe­rend der Fak­tor Mensch hinzu: Ver­än­de­rungs­pro­jekte sta­gnie­ren bzw. ver­lau­fen im Sande, wenn die Fir­men­lei­tung und Mit­ar­bei­ter nicht mit (ein­an­der) spie­len und/​oder die­sen hart­nä­cki­gen Wider­sa­cher unter­schät­zen: die Macht der Gewohn­heit!

Viele spe­zia­li­sierte Anbie­ter am Markt stel­len die Lösung in Aus­sicht. Ein­fa­che Rezepte funk­tio­nie­ren jedoch nicht, denn jedes Unter­neh­men ist ein­zig­ar­tig, kom­plex und inter­ak­tiv. Das Trial-and-Error-Prin­zip kann sich kaum ein mit­tel­stän­di­sches Unter­neh­men leis­ten.

Ein Unter­neh­mer-Spar­rings­part­ner hilft beim Manage­ment von kom­ple­xen Ver­än­de­rungs­pro­zes­sen

Es gilt, Kom­ple­xi­tät und Fak­tor Mensch zu mana­gen und Unter­neh­mens­füh­rer an den rich­ti­gen Stel­len zu unter­stüt­zen. Hier­für stellt Ihnen gbcc einen Bera­ter und Busi­ness-Coach zur Seite, der als Ihr außen­ste­hen­der Spar­rings­part­ner dar­auf spe­zia­li­siert ist, die Inter­ak­tio­nen und Wech­sel­wir­kun­gen wahr­zu­neh­men und zu beur­tei­len.

Er arbei­tet zunächst als The­men-Gene­ra­list mit dem Blick für den mensch­li­chen Fak­tor und für abtei­lungs- und hier­ar­chie­über­grei­fende Wech­sel­wir­kun­gen. Er behält den Über­blick und iden­ti­fi­ziert die rich­ti­gen Maß­nah­men und stößt Pro­zesse an – ohne den Tun­nel­blick des Arbeits­all­tags und ohne sich in Details zu ver­lie­ren.

Bei­spiele für kom­plexe Ver­än­de­rungs­pro­zesse

Eine externe Unter­stüt­zung bie­tet sich nicht nur in der Phase der Unter­neh­mens­sa­nie­rung an, in der das Pro­blem der feh­len­den Pro­fi­ta­bi­li­tät bereits akut ist, son­dern z. B. auch bei die­sen The­men:

  • Eva­lu­ie­rung der bestehen­den Auf­bau- und Ablauf­or­ga­ni­sa­tion, um Ihr Unter­neh­men für eine bevor­ste­hende Digi­ta­li­sie­rungs­maß­nahme vor­zu­be­rei­ten,
  • Pro­duk­ti­vi­täts- bzw. Pro­fi­ta­bi­li­täts­pro­bleme nach einem Gene­ra­tio­nen­über­gang oder Inha­ber­wech­sel,
  • Restruk­tu­rie­rungs­be­darf auf­grund geän­der­ter Markt­be­din­gun­gen oder auf­grund einer Wachs­tums­ex­plo­sion.

Die Pha­sen der Ver­än­de­rung mit der A.D.L.E.R.-Methode

Phase 1:

Sie bekom­men den Über-/ Durch­blick!

Die A.D.L.E.R.-Methode – Phase 1

Phase 2:

Jeder weiß was bis wann zutun ist!

Die A.D.L.E.R.-Methode – Phase 2

Phase 3:

Genug gere­det, jetzt wird gehan­delt!

Die A.D.L.E.R.-Methode – Phase 3

Als Unter­neh­mer-Spar­rings­part­ner sorgt gbcc in der Dia­gnose-Phase dafür, dass die wah­ren Ursa­chen des Pro­blems und deren Prio­ri­tä­ten klar erkenn­bar wer­den und sich dar­aus rea­li­sier­bare Ziele fest­le­gen las­sen.

Im Auf­trag des Unter­neh­mens arbei­tet gbcc in der Lösungs-Phase mit den Schlüs­sel­per­so­nen im Betrieb und sorgt für eine Hal­tungs­än­de­rung und der dar­aus fol­gen­den Ver­hal­tens­än­de­rung. Mit­ar­bei­ter und Manage­ment wer­den so zu frei­wil­li­gen Mit­ge­stal­tern der Lösung.

Die Umset­zungs-Phase von kom­ple­xen Pro­blem­stel­lun­gen zieht sich typi­scher­weise über meh­rere Monate hin. In die­ser Zeit benö­tigt das Pro­jekt eine inten­sive, zeit­rau­bende und pro­fes­sio­nelle Zuwen­dung. Gemein­sam wird dann daran gear­bei­tet, dass die Unter­neh­mens­lei­tung und alle Schlüs­sel­per­so­nen die dafür benö­tigte Zeit ein­pla­nen kön­nen.

Im Bedarfs­falle steht gbcc in der Per­son von Kou­rosh Ghaf­fari als »Co-CEO auf Zeit« zur Ver­fü­gung – eigen­stän­dig und aktiv wer­den so die erar­bei­te­ten To-dos voran getrie­ben. Ergeb­nis: Eine klare Ent­las­tung der Unter­nehmens­leitung.

Gestal­ten Sie Ihre Ver­än­de­rungs­pro­zesse mit dem Blick auf die betei­lig­ten Men­schen.

Mana­gen Sie kom­plexe Pro­zesse durch ein tem­po­rä­res Pen­dant und Spar­rings­part­ner – einen Co-CEO. Einen Mana­ger auf Zeit eben. Für die Zukunft Ihres Unter­neh­mens.

Neh­men Sie Kon­takt auf. Unver­bind­lich.

 


 

K. Ghaf­fari, Ihr Spar­rings­part­ner/Co-CEO auf Zeit:

  • CEO eines mit­tel­stän­di­schen Groß­han­dels- und Logis­tik­un­ter­neh­mens.
  • Von Mit­tel­stand bis mul­ti­na­tio­nale Groß­kon­zerne: über 25 Jahre Bera­tungs­er­fah­rung in finanz­wirt­schaft­li­chen Fra­gen und in B2B-Kun­den- und Ver­triebs­ma­nage­ment.
  • Lehr­be­auf­trag­ter der Fach­hoch­schule Schmal­kal­den
    (Per­so­nal­ma­nage­ment & Kom­mu­ni­ka­ti­on).

 


 

Fach­bei­träge