Fra­gen? Grei­fen Sie ein­fach zum Hörer oder schrei­ben Sie uns bitte:




    Pflicht­in­for­ma­tio­nen gemäß Arti­kel 13 DSGVO: Im Falle des Erst­kon­takts sind wir gemäß Art. 12, 13 DSGVO ver­pflich­tet, Ihnen fol­gende daten­schutz­recht­li­che Pflicht­in­for­ma­tio­nen zur Ver­fü­gung zu stel­len:
    Wenn Sie uns per E-Mail kon­tak­tie­ren, ver­ar­bei­ten wir Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten nur, soweit an der Ver­ar­bei­tung ein berech­tig­tes Inter­esse besteht (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO), Sie in die Daten­ver­ar­bei­tung ein­ge­wil­ligt haben (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO), die Ver­ar­bei­tung für die Anbah­nung, Begrün­dung, inhalt­li­che Aus­ge­stal­tung oder Ände­rung eines Rechts­ver­hält­nis­ses zwi­schen Ihnen und uns erfor­der­lich sind (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) oder eine sons­tige Rechts­norm die Ver­ar­bei­tung gestat­tet. Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­blei­ben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auf­for­dern, Ihre Ein­wil­li­gung zur Spei­che­rung wider­ru­fen oder der Zweck für die Daten­spei­che­rung ent­fällt (z. B. nach abge­schlos­se­ner Bear­bei­tung Ihres Anlie­gens). Zwin­gende gesetz­li­che Bestim­mun­gen – ins­be­son­dere steuer- und han­dels­recht­li­che Auf­be­wah­rungs­fris­ten – blei­ben unbe­rührt. Sie haben jeder­zeit das Recht, unent­gelt­lich Aus­kunft über Her­kunft, Emp­fän­ger und Zweck Ihrer gespei­cher­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu erhal­ten. Ihnen steht außer­dem ein Recht auf Wider­spruch, auf Daten­über­trag­bar­keit und ein Beschwer­de­recht bei der zustän­di­gen Auf­sichts­be­hörde zu. Fer­ner kön­nen Sie die Berich­ti­gung, die Löschung und unter bestimm­ten Umstän­den die Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­lan­gen. Details ent­neh­men Sie unse­rer Daten­schutz­er­klä­rung.