Uhr und Prozessdarstellung in der Handfläche gehalten

Pro­fes­sio­nell, pro­duk­tiv und ertrag­reich zusam­men­ar­bei­ten

Unter­neh­mens­füh­rung:
Abläufe wie aus einem Guss mit kla­ren Rol­len­er­war­tun­gen

€ 695, – zzgl. MwSt.

Abtei­lungs­ego­is­men über­win­den und die Fach­kräfte befä­hi­gen:

  • Pro­fes­sio­nell zusam­men­zu­ar­bei­ten,
  • Pro­duk­ti­vi­täts­ver­nich­ter und den eige­nen Bei­trag dazu
  • zu erken­nen und eigen­stän­dig zu opti­mie­ren.

Leicht gesagt, aber wie soll das gehen?

Zum Bestell­for­mu­lar
(⇒ digis​to​re24​.com)

Ziel­set­zung:

Wenn Erträge aus­blei­ben (und in Kri­sen­zei­ten erst recht), bleibt es einem nicht erspart, dass man harte Ent­schei­dun­gen tref­fen muss. Bei­spiels­weise Kurz­ar­beit ein­zu­füh­ren oder sogar Mit­ar­bei­ter zu ent­las­sen. Aller spä­tes­tens jetzt sollte man ein siche­res Gefühl dafür haben, was genau infolge pas­sie­ren wird.

Denn nicht alles, was die betrof­fe­nen Mit­ar­bei­ter mit ihrer Arbeit pro­du­zie­ren, kann ein­fach so weg­ge­las­sen oder nach unten ska­liert wer­den.

  • Wel­che Hand­griffe sind essen­zi­ell?
  • Was davon kann man sich (noch) leis­ten?
  • Und wie kann man die Arbeits­leis­tung der ver­blei­ben­den Mit­ar­bei­ter pro­duk­ti­ver gestal­ten?

Die­ser Kurs ist dafür kon­zi­piert, Sie zu befä­hi­gen, signi­fi­kante Zusam­men­hänge selbst­stän­dig zu erken­nen und die zu Ihrer Orga­ni­sa­tion pas­sende Lösung zu fin­den und zu imple­men­tie­ren.

Gra­tu­liere! Der Kurs ver­mit­telt nach­voll­zieh­bar kom­plexe The­men und bringt Bei­spiele dafür, was typi­scher­weise falsch läuft in Unter­neh­men. Er sen­si­bi­li­siert für das Pro­zess­den­ken bis zum Geld­ein­gang und erklärt was „Risi­ken“ sind und wie diese zu berück­sich­ti­gen und zu bewäl­ti­gen sind. ↓ Weiter­lesen!

Mar­tin Bucheg­ger, Unter­neh­mens­sa­nie­rer

Als Ein­stieg befas­sen wir uns mit »vir­tu­el­len Rea­li­tä­ten«, die Unter­neh­men sich selbst erschaf­fen und infolge zu bewäl­ti­gen haben: Sie ler­nen Fak­ten über das Peri­oden­den­ken, das linear-kau­sale Den­ken und das Silo­den­ken.

Diese orga­ni­sa­to­ri­schen Hür­den behal­ten wir im Hin­ter­kopf, wäh­rend wir uns mit den Fak­to­ren befas­sen, die in der »rea­len Rea­li­tät« einen signi­fi­kan­ten Ein­fluss auf die Gestal­tung der Zusam­men­ar­beit und der Pro­duk­ti­vi­tät der Beleg­schaft haben:

  • Die Vision: Wo wol­len wir hin?
    Warum för­dert die typi­sche Her­an­ge­hens­weise an die­ses Thema die Bil­dung von Frak­tio­nen in Unter­neh­men, die ihre Rich­tungs­kämpfe in den Abtei­lun­gen, in den Mee­tings und auf den Flu­ren aus­fech­ten?
  • Die Mis­sion: Für wen tun wir was?
    Warum wirkt sich der Wachs­tums­ge­danke nicht sel­ten nega­tiv auf die Pro­fi­ta­bi­li­tät des Unter­neh­mens und die Iden­ti­fi­ka­tion des zum Unter­neh­men pas­sen­den Mit­ar­bei­ters aus? Und wel­che Rolle spielt Mar­ke­ting dabei?
  • Die Stra­te­gie: Wie gehen wir es an?
    Tra­di­tio­nell ver­sus agil, wie »funk­tio­niert« eigent­lich ein Unter­neh­men? Was ver­steht man unter dem Begriff »Risiko«, wie geht man damit um und wie ver­hält es sich in die­sem Zusam­men­hang mit Fak­tor-Mensch-Risi­ko­fak­to­ren?
  • Die Rol­len­klä­rung: Was erwar­ten wir von­ein­an­der?
    Woher weiß die Fach­kraft, wer ihr »inter­ner Kunde« ist und was er von ihr erwar­tet? Was hat eigent­lich Vor­rang? Das, was er von ihr will oder das, was ihr Boss von ihr will? Und was bedeu­tet »Pro­fes­sio­na­li­tät« in die­sem Zusam­men­hang?
  • Die Ziel­ver­ein­ba­rung: Wie machen wir es mess­bar?
    Wel­che Para­me­ter kann die Fach­kraft selbst beein­flus­sen? Was emp­fin­den beide – Arbeit­ge­ber und Arbeit­neh­mer – als faire und rea­lis­ti­sche Ziel­vor­ga­ben?

Mit die­sem Wis­sen aus­ge­stat­tet, erhal­ten Sie anschlie­ßend mei­nen Lösungs­weg, um gemein­sam Abläufe wie aus einem Guss mit kla­ren Rol­len­er­war­tun­gen zu ent­wer­fen und die Mit­ar­bei­ter zu befä­hi­gen, pro­fes­sio­nell, pro­duk­tiv und ertrag­reich zusam­men­zu­ar­bei­ten.


Das mensch­li­che Mit­ein­an­der ver­ste­hen und beein­flus­sen zu wol­len, ohne sich zuvor mit der „sys­te­mi­schen Kau­sa­li­tät“ befasst zu haben, ist undenk­bar.

Daher wird der Kurs »Kau­sa­li­tä­ten« mit dem Erwerb die­ses Kur­ses kos­ten­los für Sie zugäng­lich gemacht.

Menschenfiguten in Zahnräder, die sich drehen

Zum Bestell­for­mu­lar
(⇒ digis​to​re24​.com)

Ziel­gruppe:

Im All­ge­mei­nen: Jede Per­son in einer Schlüs­sel­po­si­tion, die über den eige­nen Tel­ler­rand bli­cken und das eigene Wir­ken im Kon­text der Gemein­schaft neu bewer­ten möchte.

Im Beson­de­ren: Die Per­son zustän­dig für die inter­nen Abläufe. Lei­tende und Pro­jekt­ver­ant­wort­li­che, die min­des­tens zwei selbst­stän­dige Ein­hei­ten mana­gen müs­sen und sicher­stel­len wol­len, dass diese pro­duk­tiv und pro­fes­sio­nell zusam­men­ar­bei­ten.


Einige Kurs-Eck­da­ten zu Ihrer Ori­en­tie­rung:

  • Die Abspiel­zeit der in den ins­ge­samt 10 Lek­tio­nen hin­ter­leg­ten Videos beträgt ca. 2 Stun­den. Ich hoffe, es ist mir geglückt, den Wis­sens­trans­fer in den Videos so kom­pri­miert wie nur mög­lich zu machen, um Ihre wert­volle Zeit nicht mit unnö­tig auf­ge­bläh­ten Videos zu ver­schwen­den. Es emp­fiehlt sich somit, die Videos mehr als nur ein­mal anzu­se­hen.
  • Die Lese­dauer der hin­ter­leg­ten Zusatz­in­for­ma­tio­nen beträgt bei nor­ma­ler Lese­ge­schwin­dig­keit ca. 2 Stun­den.
  • Der Mehr­wert des Kur­ses für Sie hängt signi­fi­kant davon ab, dass Sie die hin­ter­leg­ten Übun­gen auto­nom absol­vie­ren.
  • Sie erhal­ten ein Teil­nahme-Zer­ti­fi­kat.

Mit die­sem Pro­dukt erwer­ben Sie einen Online-Kurs, den Sie jeder­zeit pau­sie­ren und spä­ter naht­los fort­set­zen kön­nen. Er ver­folgt kein kon­kre­tes und über­prüf­ba­res Lern­ziel. Im Kurs wer­den viel­mehr unser Wis­sen und unsere Erfah­run­gen mit dem Ziel an Sie wei­ter­ge­ge­ben, um indi­vi­du­elle Erkennt­nis-Pro­zesse bei Ihnen in Gang zu set­zen. Die hin­ter­leg­ten Übungs­auf­ga­ben sol­len Ihnen die prak­ti­sche Anwen­dung der gewon­ne­nen Erkennt­nisse erleich­tern. Wir erhal­ten kei­nen Ein­blick in die Ergeb­nisse Ihrer Übungs­auf­ga­ben. Es ist Ihnen über­las­sen, ob Sie die hin­ter­leg­ten Zusatz­in­for­ma­tio­nen stu­die­ren wol­len oder nicht. Kurz: Ihr Lern­er­folg wird nicht durch uns beglei­tet oder über­wacht.


Zum Bestell­for­mu­lar
(⇒ digis​to​re24​.com)


Kurs: Pro­fes­sio­nell, pro­duk­tiv und ertrag­reich zusam­men­ar­bei­ten

Kurs Inhalt

Alles aus­klap­pen

Kurs: Kau­sa­li­tä­ten

Zum Bestell­for­mu­lar
(⇒ digis​to​re24​.com)