Zwei Rednerpulte stehen einander gegenüber

Logisch schluss­fol­gern & über­zeu­gend argu­men­tie­ren

Eine Debat­ten­kul­tur in Unter­neh­men eta­blie­ren und pfle­gen

€ 395, – zzgl. MwSt.

Wie kön­nen Sie als eine Per­son wahr­ge­nom­men wer­den, die logi­sche Argu­mente lie­fert, die für sich spre­chen – auch ohne Ein­satz von rhe­to­ri­schen Stil­mit­teln oder eines „Tschak­ka“-Auftritts?

Zum Bestell­for­mu­lar
(⇒ digis​to​re24​.com


Ziel­set­zung & Inhalt:

Ob wir uns in einer Sit­zung über die rich­tige Mar­ke­ting­stra­te­gie strei­ten, oder auf Social Media über das Für und Wider von Mas­ken­pflicht, oft tun wir so, als ob wir „debat­tie­ren“ und es uns in unse­ren „Argu­men­ten“ nur „um die Sache“ geht. In Wirk­lich­keit aber schmei­ßen wir in Dis­kus­sio­nen mit wenig durch­dach­ten „Mei­nun­gen“ um uns herum. Wenn wir damit unser Gegen­über nicht über­zeu­gen kön­nen, tre­ten wir womög­lich umso for­scher auf und/​oder grei­fen auf rhe­to­ri­sche Stil­mit­tel zurück, um doch noch einen Sieg davon­zu­tra­gen.

In die­sem Kurs dreht sich alles wahr­lich „um die Sache“:

  • Wie muss ein Argu­ment auf­ge­baut sein, das auch dann über­zeugt, wenn das Gegen­über sich in ein stil­les Käm­mer­lein zurück­zieht und es in aller Ruhe „aus­ein­an­der­nimmt“?

Dafür erhal­ten Sie eine kom­pakt gestal­tete Ein­füh­rung in „Cri­ti­cal Thin­king“ (Kri­ti­sches Den­ken). Es gilt dabei, quasi den for­schen­den und kri­ti­schen Blick eines Wis­sen­schaft­lers im pri­va­ten und beruf­li­chen All­tag anzu­wen­den.

  • Sie ler­nen zu unter­schei­den, wann Sie es argu­men­ta­tiv mit „Wahr­hei­ten“ und wann mit „Wahr­schein­lich­kei­ten“ zu tun haben.
  • Wir wer­den näher beleuch­ten, wie man drei der häu­figs­ten Schluss­fol­ge­run­gen ana­ly­siert: „kau­sale Schluss­fol­ge­run­gen“, „ver­all­ge­mei­nernde Schluss­fol­ge­run­gen“ und „Ana­lo­gie­schlüsse“.
  • Sie ler­nen zu beur­tei­len, ob und wie stark die Prä­mis­sen Ihres Argu­men­tes die Schluss­fol­ge­rung stüt­zen. Sie ler­nen die bei­den Mög­lich­kei­ten ken­nen, um die Stärke Ihres Argu­men­tes zu erhö­hen.

Durch Bespre­chung von Fall­bei­spie­len und Übun­gen wird Ihnen die Anwen­dung des Gelern­ten erleich­tert. Und wenn wir schon dabei sind, uns das anstren­gende Den­ken „anzu­tun“, dann auch rich­tig! Wir wer­den uns kom­plexe Fra­ge­stel­lun­gen und Argu­mente anschauen und gemein­sam beleuch­ten. Bei­spiels­weise:

  • Ein CEO ver­kün­det und begrün­det seine geplante Kos­ten­ein­spa­rungs­maß­nahme. Wird er Sie über­zeu­gen kön­nen?
  • Wieso schei­tern die Ver­su­che, den Anteil von Frauen in den „MINT“-Beru­fen zu stei­gern und wel­che Hypo­these könnte ziel­füh­rend sein?
  • Wel­che Schluss­fol­ge­rung könn­ten wir wäh­len, wenn es uns drum ginge, die schul­me­di­zi­ni­sche und die alter­na­tiv­me­di­zi­ni­sche Sicht­weise zu ver­ei­nen?

Zum Schluss erhal­ten Sie Tipps zur Ein­füh­rung und Opti­mie­rung einer „Debat­ten­kul­tur“ – sei es in Ihrem Unter­neh­men oder im Kreise der Fami­lie und Freunde.

Zum Bestell­for­mu­lar
(⇒ digis​to​re24​.com)


Ziel­gruppe:

Im All­ge­mei­nen: Jeder Mensch, der Spaß daran hat, das zwi­schen­mensch­li­che Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ver­hal­ten zu ergrün­den und zu erfah­ren, wie man sich ziel­ge­rich­tet auch über kom­plexe und schwie­rige The­men mit ande­ren aus­tau­schen kann.

Im Beson­de­ren: Per­so­nen in lei­ten­den Funk­tio­nen mit Per­so­nal­füh­rungs­ver­ant­wor­tung oder in Pro­jekt­lei­tung. Ins­be­son­dere die, die sich zustän­dig füh­len für die Opti­mie­rung der inter­nen Kom­mu­ni­ka­tion in ihrem Ver­ant­wor­tungs­be­reich. Die, die kon­struk­tive und ziel­ge­rich­tete Dia­loge in den Mee­tings und in den Gre­mien eta­blie­ren und pfle­gen möch­ten.

Zum Bestell­for­mu­lar
(⇒ digis​to​re24​.com)


Mit die­sem Pro­dukt erwer­ben Sie einen Online-Kurs, den Sie jeder­zeit pau­sie­ren und spä­ter naht­los fort­set­zen kön­nen. Der Kurs ver­folgt kein kon­kre­tes und über­prüf­ba­res Lern­ziel. In den Kur­sen wer­den viel­mehr unser Wis­sen und unsere Erfah­run­gen mit dem Ziel an Sie wei­ter­ge­ge­ben, um indi­vi­du­elle Erkennt­nis-Pro­zesse bei Ihnen in Gang zu set­zen. Die hin­ter­leg­ten Übungs­auf­ga­ben sol­len Ihnen die prak­ti­sche Anwen­dung der gewon­ne­nen Erkennt­nisse erleich­tern. Wir erhal­ten kei­nen Ein­blick in die Ergeb­nisse Ihrer Übungs­auf­ga­ben. Es ist Ihnen über­las­sen, ob Sie die hin­ter­leg­ten Zusatz­in­for­ma­tio­nen stu­die­ren wol­len oder nicht. Kurz: Ihr Lern­er­folg wird nicht durch uns beglei­tet oder über­wacht.

Zum Bestell­for­mu­lar
(⇒ digis​to​re24​.com)


Inhalts­über­blick:

  • Die Abspiel­zeit der hin­ter­leg­ten Videos beträgt ca. 1 34 Stun­den. Ich hoffe, es ist mir geglückt, den Wis­sens­trans­fer in den Videos so kom­pri­miert wie nur mög­lich zu machen, um Ihre wert­volle Zeit nicht mit unnö­tig auf­ge­bläh­ten Videos zu ver­schwen­den. Es emp­fiehlt sich somit, die Videos mehr als nur ein­mal anzu­se­hen.
  • Die Lese­dauer der hin­ter­leg­ten Zusatz­in­for­ma­tio­nen beträgt bei nor­ma­ler Lese­ge­schwin­dig­keit ca. 3 Stun­den.
  • Der Mehr­wert des Kur­ses für Sie hängt signi­fi­kant davon ab, dass Sie die hin­ter­leg­ten Übun­gen auto­nom absol­vie­ren.
  • Sie erhal­ten ein Teil­nahme-Zer­ti­fi­kat.

Zum Bestell­for­mu­lar
(⇒ digis​to​re24​.com)


Lek­ti­ons­über­sicht:

Kurs Inhalt

Alles aus­klap­pen
Ein­füh­rung
Ver­tie­fung „induk­tiv“

Zum Bestell­for­mu­lar
(⇒ digis​to​re24​.com)